Populäre vorlesungen über wissenschaftliche gegenstände ...

Framhlið kápu
Penthes-Besser & Manke, 1848 - 636 síður
0 Gagnrýni
Reviews aren't verified, but Google checks for and removes fake content when it's identified
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Aðrar útgáfur - View all

Common terms and phrases

Vinsælir kaflar

Síða 131 - Aus den angeführten Beobachtungen geht die Art der Bewegung der Ausströmung deutlich hervor: am 12. war sie links von der Richtung nach der Sonne und bewegte sich, im Verlaufe dieser Nacht, noch beträchtlich nach der linken Seite; am 13. wurde sie selbst nicht gesehen; aber ihr Product, die ausgeströmte Materie, zeigte, wo sie gewesen war, nämlich auf der linken Seite; am 14. war sie zu der Richtung nach der Sonne, also nach der rechten Seite, zurückgegangen; am 15. endlich hatte sie ihre Bewegung...
Síða 130 - Am 14. heiterte er sich eine Viertelstunde lang auf; die Ausströmung war nicht nur wieder erschienen, sondern war prachtvoller als am 12. Sie hatte sich von der linken Seite, wo wir sie am 12. verlassen haben und wo wir am 13. ihre deutlichen Spuren sahen, nach der rechten zurückbewegt und befand sich sehr nahe in der Richtung der Sonne. Ich konnte sie noch in 45...
Síða 5 - Was die Astronomie leisten muß, ist zu allen Zeiten gleich klar gewesen, sie muß Vorschriften erteilen, nach welchen die Bewegungen der Himmelskörper, so wie sie uns von der Erde aus erscheinen, berechnet werden können. Alles was man sonst noch von den Himmelskörpern erfahren kann, z. B. ihr Aussehen und die Beschaffenheit ihrer Oberflächen, ist zwar der Aufmerksamkeit nicht unwert, allein das eigentliche astronomische Interesse berührt es nicht.
Síða 126 - Fernrohres anwandte, so bemerkte man, dass der Unterschied des heutigen Aussehens von dem früheren , nur von einer Vermehrung der Helligkeit des Mittelpunktes des Nebels herrührte, nicht von einer Veränderung seiner Beschaffenheit. Nach wie vor sah man denselben als eine Masse von unbestimmter Begrenzung. Dieses blieb sein Anblick während der ganzen Dauer der Erscheinung; man sah nie einen festen Kern, welcher den Körpern der Planeten auch nur einigermassen ähnlich erschienen wäre. Dennoch...
Síða 127 - Die beträchtliche Zunahme der Helligkeit dieses Kerns war nicht das einzige Bemerkenswerthe, was er am 2. October zeigte; von ihm aus ging eine sichtbare Ausströmung von Lichtmaterie, welche an ihrem Anfange, in der Nähe des Kerns, eine beträchtliche Helligkeit besass, und, so wie sie sich von ihm entfernte, schwächer wurde, doch aber bis auf eine Entfernung von 12 bis 15...
Síða 128 - Oktobers gab Gelegenheit, den Kometen lange zu verfolgen, denn sie war vom Untergange bis zum Wiederaufgange der Sonne heiter. Die Ausströmung war noch länger und schmäler geworden, als am 8., wieder auf der rechten Seite gekrümmt. Sie gab dem Kometenkerne das Ansehen einer brennenden Rakete, deren Ausströmung durch Zugwind rechts abgelenkt wird.
Síða iv - Entdeckung gelührt haben, schop ankündigt. Seit längerer Zeit hatte er alle anderen möglichen Erklärungen der Anomalien , die Uranus in seinen Bewegungen zeigt, mit seiner gewohnten Gründlichkeit untersucht, und war, nachdem er sie am Ende als ungenügend erkannte, im Begriffe, den Weg, der zum Ziele geführt hätte, einzuschlagen , als zunehmende Kränklichkeit und angestrengte Arbeiten mit einem neuen vortrefflichen Meridian -Instrumente von Repsold...
Síða 130 - Ausströmung führe ich hier nicht an, da sie nicht an aufeinander folgenden Tagen, sondern immer nur vereinzelt und durch mehrere trübe Tage von einander getrennt, gemacht werden konnten und desshalb weniger beweisend sind, wenn es sich, wie jetzt, um die Ausmittelung der wahren Bewegung der Ausströmung handelt.
Síða 293 - Ostpreussen, hat wahrscheinlich gemacht, dass die wirkliche Figur der Erde sich zu einer regelmässigen etwa verhält, wie die unebene Oberfläche eines bewegten Wassers zu der ebenen eines ruhigen, so wie auch, dass die einzelnen Ungleichheiten geringe, vielleicht einige Meilen nicht überschreitende Ausdehnungen besitzen.
Síða 206 - Theile würden hin- und hergeworfen sein, sich über und untereinander gedrängt, ihre horizontale Lage in geneigte Lagen verändert, und bei fortschreitender Erstarrung eine Oberfläche gebildet haben, von welcher die aus Eisbergen und Eisflächen zusammengefrorene , unebene Oberfläche der Polarmeere vielleicht ein Bild, wenn auch nur ein im kleinsten Maassstabe ausgeführtes, gewährt. — Ich habe auch 206 dieser möglichen bleibenden Folge der Flut und Ebbe erwähnen wollen.

Bókfræðilegar upplýsingar